Corona-Lockerungen: Anmeldung entfällt, Negativnachweis bleibt, Hallenzeiten ausgeweitet

Seit dem 16. September gelten in Hessen und damit auch in Wiesbaden neue Corona-Regeln. Das hat positive Auswirkungen auf unseren Trainings- und Spielbetrieb. Alle Details dazu findet ihr in diesem Artikel.

Kurzfassung: In Zukunft müsst ihr euch nicht mehr per Doodle fürs Training oder freie Spiel anmelden, sondern könnt einfach so (wie früher) in die Halle kommen. Auch bei Mannschaftsspielen entfällt die Kontaktdatenerfassung. Ihr benötigt allerdings weiterhin einen Negativnachweis (3G-Regel), wenn ihr mitspielen wollt. Ohne Negativnachweis dürft ihr die Hallen nicht betreten und könnte auch nicht mitspielen. Alle Details dazu findet ihr in unserem Hygieneregeln.

Wir bieten außerdem ab sofort auch wieder dienstags das freie Spiel für Hobbyspielerinnen und Spieler in der HPA von 18 bis 22 Uhr an. Das Mannschaftstraining beziehungsweise freie Spiel für fortgeschrittene Spielerinnen und Spieler in der Ditlhey-Halle findet wie gewohnt weiterhin statt.

Endlich gibt es auch wieder ein zweites Jugend-Leistungstraining. Es findet ab sofort immer mittwochs von 18 bis 20 Uhr in der kleinen Dilthey-Halle statt. Nach den Herbstferien werden wir außerdem donnerstags von 18 bis 19.30 Uhr ein Training für jugendliche und erwachsene Anfängerinnen und Anfänger anbieten. Details dazu veröffentlichen wir noch.

Ihr profitiert als Mitglieder außerdem nach wie vor von unserem Corona-Bous. Wir werden voraussichtlich noch bis nach den Herbstferien die Bälle fürs Training und freie Spiel stellen. Mehr dazu in diesem Artikel.

Langfassung: Seit Donnerstag, 16. September, gelten in Hessen und damit auch in Wiesbaden neue Corona-Regeln sowie neue Indikatoren für Corona-Schutzmaßnahmen. Die Landesregierung hat die Coronavirus-Schutzverordnung (CoSchuV) entsprechend aktualisiert und bis 14. Oktober verlängert. Analog dazu hat die Stadt ihre Allgemeinverfügungen aufgehoben.

Die neue CoSchuV vollzieht angesichts des Impffortschritts einen Paradigmenwechsel. Die bislang maßgebliche Sieben-Tage-Inzidenz wird durch Zahlen zur Situation in den hessischen Krankenhäusern ersetzt, konkret durch die Hospitalisierungsinzidenz und die Belegung der Intensivbetten. Nach der neuen CoSchuV gilt die 3G-Regel (Negativnachweis) nun in vielen Innenbereichen, weiterhin auch in Sporthallen.

Als Negativnachweis zählt wie bisher ein Impf-, Genesen- oder negativer Testnachweis beziehungsweise ein Schülertestheft. Neu ist, dass im Rahmen des betrieblichen Testangebots ein negativer Testnachweis erlangt werden kann. Kinder, die jünger als sechs Jahre sind oder noch nicht eingeschult wurden, benötigen keinen Negativnachweis.

Aufgrund der steigenden Impfquote entfällt die Kontaktdatenerfassung in weiten Teilen. Künftig ist lediglich in Einrichtungen mit besonders gefährdeten Personen die Kontaktnachverfolgung notwendig. Das betrifft insbesondere Krankenhäuser sowie Alten- und Pflegeheime. Das bedeutet, dass ihr ab sofort wie früher einfach so zum freien Spiel oder Training kommen könnt und euch nicht dafür per Doodle anmelden müsst.

Wegen der Lockerungen können wir außerdem ab sofort auch wieder dienstags das freie Spiel für Hobbyspielerinnen und Spieler in der HPA von 18 bis 22 Uhr anbieten. Das Mannschaftstraining beziehungsweise freie Spiel für fortgeschrittene Spielerinnen und Spieler in der Ditlhey-Halle findet natürlich wie gewohnt auch weiterhin statt. Endlich gibt es auch wieder ein zweites Jugend-Leistungstraining. Es findet ab sofort immer mittwochs von 18 bis 20 Uhr in der kleinen Dilthey-Halle statt. Wir haben die Übersicht über unsere Hallenzeiten entsprechend aktualisiert.

Wir wünschen euch weiterhin viel Spaß in der Halle. Bleibt gesund.