Hygieneregeln fürs Training und freie Spiel

Ihr müsst euch für jedes freie Spiel und jedes Training über Doodle anmelden. Wer unangemeldet zur Halle kommt, darf diese nicht betreten und auch nicht mitspielen, selbst wenn es freie Felder gibt!

Fürs freie Spiel dürfen sich aktuell Vereinsmitglieder, die 2006 oder früher geboren wurden, anmelden. Jüngere Personen dürfen nur mit erziehungsberechtigtem Vereinsmitglied am freien Spiel teilnehmen. Fürs Schülertraining U15 dürfen sich alle Vereinsmitglieder anmelden, die 2010 oder früher geboren wurden.

Warum muss ich mich anmelden?

Ihr müsst euch anmelden, damit nicht zu viele Personen in der Halle sind und wir Teilnehmerlisten fürs Gesundheitsamt führen können. Diese Listen müssen wir vier Wochen aufbewahren. Mit eurer Anmeldung bestätigt ihr außerdem, dass ihr die fürs Training und freie Spiel geltenden Regeln kennt und euch daran haltet.

Welche Regeln muss ich beachten?

Wir müssen die Vorgaben der Stadt und des Deutschen Badminton-Verbandes einhalten. Wenn ihr euch fürs Training oder freie Spiel anmeldet, bestätigt ihr, dass ihr diese Vorgaben kennt und euch daran haltet. Hier die wichtigsten Punkte.

Die Teilnahme am Training und am freien Spiel ist freiwillig und erfolgt auf eigenes Risiko.

Es dürfen nur absolut symptomfreie Personen in kommen. Wer Symptome wie Husten und Fieber hat, bleibt zu Hause und sollte seinen Hausarzt telefonisch kontaktieren. Dies gilt auch bei Durchfall, Übelkeit, nicht erklärbarer starker Müdigkeit und Muskelschmerzen sowie Störungen des Geruchs- oder Geschmackssinnes.

Nur Spieler, Trainer und Aufsichtspersonen, die Vereinsmitglieder sind, dürfen die Hallen betreten; Eltern , Besucher und Zuschauer nicht.

Ein Mund-Nasen-Schutz muss zum Training oder freien Spiel mitgebracht werden.

Wascht euch vor und nach dem Training oder freien Spiel gründlich die Hände oder desinfiziert diese. Wir stellen Desinfektionsmittel zur Verfügung

Ein Abstand zu anderen Personen von mindestens zwei Metern ist jederzeit einzuhalten. Ausnahme: Gruppen mit bis zu maximal 10 Personen dürfen sich durchmischen und damit zum Beispiel auch Doppel oder Mixed spielen. Mehrere 10er-Gruppen dürfen sich nicht durchmischen.

Auf- und Abbau von Netzen erfolgt durch fest eingeteilte Personen, die dafür Handschuhe und ihren Mund-Nasen-Schutz nutzen.

Zwischen belegten (Halb)feldern muss ein leeres (Halb)feld liegen. Es gibt keinen Seitenwechsel.

Verschwitzte Trikots und Handtücher sind ohne Kontakt zur Halle oder dem Netz in eine eigene Tasche oder Tüte zu verpacken. Trainingstaschen müssen auf leere Halbfelder neben den Spielern gelegt werden.

Jede Paarung nutzt eigene Bälle, die während eines Trainings nur von diesen Spielern angefasst werden. Nach dem Training werden diese Bälle entweder im Müll entsorgt oder mit Mund-und-Nasenschutz eingesammelt und desinfiziert.

Duschen ist in der Halle nicht möglich. Die Umkleiden sind geschlossen, die Toiletten sind geöffnet. Ihr müsst in Trainingsbekleidung in die Hallen kommen.

Die 10 Leitplanken des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) sowie die sportartspezifischen Übergangsregeln der jeweiligen Fachverbände sind zwingend einzuhalten.

Wer beantwortet mir weitere Fragen?

Auch wir als Vorstand freuen uns darauf, dass wir bald wieder Badminton spielen können, zwar unter ganz anderen Bedingungen als gewohnt, aber immerhin. Falls ihr noch Fragen oder Anregungen habt, könnt ihr gerne den Vorstand kontaktieren.