Hessenmeisterschaft U13-U19: Bronze im Mädchen Doppel U17

Nach langer Corona-Pause wurde die Hessenmeisterschaft unter strengen Hygienevorschriften in Hofheim ausgetragen. Für das Turnier hatten sich durch ihre Ranglistenplatzierung mehrere Spielerinnen und Spieler des PSV Grün-Weiß Wiesbaden qualifiziert.

U15: JE Matthias Classen, MD Renée Siebert/Sofia Mitrofanova (BC Biebrich)

U17: JE Joshua Haas,  ME Nia Weiland, MX  Joshua Haas/Miko Baumann, JD Joshua Haas/Adrian Ziemer (TSV 1892 Vellmar), MD Miko Baumann/Helen Thieme (1.Wiesbadener BC), MD Nia Weiland /Josefine Hof (TV 1843 Dillenburg)

Am Samstagmorgen starteten Miko und Joshua im Mixed. Sie spielten sich bis ins Viertelfinale und mussten sich dort geschlagen geben. Ebenfalls bis ins Viertelfinale spielten sich Nia und Joshua im Einzel. Beide mussten dort gegen Team-Hessen Spieler antreten und die Überlegenheit dieser anerkennen. Matthias Classen konnte verletzungsbedingt leider nicht spielen.  

Auf das Mixed und das Einzel folgten am Sonntag die Doppeldisziplinen. Im Mädchen-Doppel U15 konnten Renée und Sofia ihre Leistung leider nicht wie erhofft abrufen und verloren ihr erstes Spiel nach einem umkämpften zweiten Satz mit 21-14 21-20.  Joshua und Adrian gelang nach einem umkämpften 3 Satz Match trotz toller Leistung leider auch nicht der Sprung ins Halbfinale.

Etwas unglücklich verlief die Auslosung im Mädchen-Doppel U17, wo es bereits in der ersten Runde zu einem Aufeinandertreffen zweier PSV-Spielerinnen kam. Das an Nummer 3 gesetzte Doppel Nia Weiland/Josefine Hof traf auf die an Nummer 6 gesetzten Miko Baumann/Helen Thieme. Nia und Josefine konnten das Spiel in zwei Sätzen für sich entscheiden.  Nia und Josefine trafen dann im Halbfinale auf die Team-Hessen Spielerinnen Briem/Chander. Sie spielten auf Augenhöhe und mussten sich nur knapp mit  21-18 21-17  geschlagen geben. Am Ende freuten sich Nia und Josefine über Platz 3 und das erreichte Podest bei der Hessenmeisterschaft.

Alle Ergebnisse auf Turnier.de